Villa Nachttanz - aktiön 2001 e.V

 



Villa Nachttanz - aktiön2001 e.V. - Verein zur Förderung junger Kultur

Der Verein Villa Nachttanz - aktiön2001 e.V. (aktiön steht übrigens für Aktion für mehr Kultur und Toleranz In der Öffentlichkeit Nächtens) wurde im Frühjahr 2001 gegründet, um mit der ersten Heidelberger Nachttanzdemo auf das geringe Kultur- und Raumangebot für junge Menschen in Heidelberg aufmerksam zu machen.

Frei nach dem Motto: Solange wir keine Räume haben, tanzen wir auf der Straße erfreute sich diese Demonstration mit knapp 1000 Nachttanzenden großer Beliebtheit und fand viel Anklang bei den Umstehenden. Da die Mühlen der Stadt Heidelberg, was selbstorganisierte Jugend- und Kulturarbeit angeht, jedoch bekanntlich langsam mahlen, uns das Glück aber ein wenig zur Seite stand, mietete der Verein im Juni 2001 ein relativ heruntergekommenes Haus im Wieblinger Gewerbegebiet Rittel: Die Villa Nachttanz war geboren.

Mit viel Engagement und Tatkraft wurde die Villa Stück für Stück renoviert und in eine soziokulturelle Institution verwandelt, in der jungen Menschen eine Plattform für ihre Ideen und Kreativität geboten wird. Ausstellungen, Konzerte, Partys, Theater, Lesungen, gemütliches Beisammensein am Lagerfeuer, Workshops und vieles mehr sind in der Villa Nachttanz Wirklichkeit geworden.

Das Konzept der Villa beinhaltet monatlich stattfindende einwöchige Ausstellungen, die von jungen Künstlern gestaltet und mit einem ansprechenden Programm umrahmt werden. Besonders Jugendliche und junge Erwachsene sollen hier ein Forum finden, ihre Exponate erstmals einer größeren Öffentlichkeit vorzustellen.

Im Sommer findet dieses Jahr bereits zum fünften Mal, ein zehntägiges Kulturfestival statt. Jeder Tag steht hier unter einem bestimmten Motto und wird dementsprechend gestaltet. Für viele Nachwuchskünstler waren diese Tage in den letzten beiden Jahren eine Plattform für Inspiration und Präsentation.

Die Mitglieder des Vereins sind allesamt ehrenamtlich tätig und mit viel Herzblut und Motivation bei der Sache, um das Angebot so attraktiv wie möglich zugestalten. Alle, die Interesse haben, etwas eigenständig zu gestalten, finden in der Villa Nachttanz ein offenes Ohr und Unterstützung.

Die Öffnungszeiten und das Programm der Villa Nachttanz orientieren sich am Engagement bzw. der Nachfrage von Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsenen, die etwas initiieren möchten und dafür den Raum der Villa nutzen wollen. Der feste Veranstaltungskalender kann also ständig wachsen.

Der Unkostenbeitrag für Veranstaltungen in der Villa Nachttanz beträgt meistens 2,50 €, aber nie mehr als 5 € und für Jugendliche unter 18 Jahren 1 € bis 24°° (außer bei Konzerten, da die Hälfte des UKB), so dass ihn sich möglichst jeder leisten kann. Auch die Getränkepreise sind sehr niedrig. Ein Glas Mineralwasser kostet nichts und ein Angebot verschiedener Limoade die Flasche 1€. Viele Veranstaltungen, Lesungen, Workshops und Konzerte sind sogar kostenlos.